Countdown bis zur OB-Wahl 2020 in Konstanz:

  • tage
  • stunden
  • minuten
  • sekunden
Video abspielen

Andreas Hennemann: Oberbürgermeister für Konstanz

Die ganze Stadt im Blick -

damit trete ich an, um als Oberbürgermeister gemeinsam mit Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, die Zukunft von Konstanz zu gestalten.

Konstanz soll eine Stadt werden, 

Alle Menschen im Blick – dies ist mein Ansporn und mein Amtsverständnis. Ich freue mich, wenn wir diesen Weg gemeinsam gehen.

Herzlichst,

Andreas Hennemann

Andreas Hennemann hat die ganze Stadt im Blick

40 Jahre, Rechtsanwalt und Betreuer
Verheiratet mit Christiane Lamprecht-Hennemann
Geboren in Lörrach und aufgewachsen in Grenzach-Wyhlen
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Konstanz
Seit 2001 in Konstanz zuhause, mit Ausnahme von 3 Jahren in München

Berufliche Stationen
Referendariat im Landgerichtsbezirk Konstanz
Leistungssachbearbeiter beim Jobcenter Konstanz
Jurist bei einer Lebensversicherung
Jurist bei einer gesetzlichen Krankenkasse
Selbständiger Rechtsanwalt und Betreuer in Konstanz
Seit 2016 Mitglied der Bürogemeinschaft Rechtsanwälte Rohrer Kollegen in Konstanz

Mitgliedschaften
SPD, weil mich besonders die Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität beruflich wie privat antreiben
Chorohnenamen e. V., Sänger im Bass und 2. Vorsitzender bis 2020, weil gemeinsames Singen fordert und gleichzeitig entspannt
Tierschutzverein e. V., 2. Vorsitzender bis 2020, weil auch Tiere eine starke Vertretung brauchen.

Offizielle Bewerbervorstellung der Stadt Konstanz zur Oberbürgermeisterwahl

13 Stunden zuvor

Andreas Hennemann

😷 Demokratie muss auch in Pandemiezeiten funktionieren!

📣 Es ist wichtig, dass Versammlungen und Informationsveranstaltungen- gerade auch eine Woche vor einer Landtagswahl- auch in diesen besonderen Zeiten stattfinden, dass Parteien für ihre Programme, für ihre Kandidatinnen und Kandidaten und um Wählerinnen und Wähler werben können. Natürlich muss dies unter der Einhaltung eines Hygienekonzepts, z.B. dem Einhalten von Abständen und dem Tragen von Masken geschehen. Das ist selbstverständlich!

⛔ "Parteienwerbung" aber auf einer Versammlung zu verbieten, ist willkürlich, mutet parteienfeindlich an und ist schlicht rechtswidrig.

🚨 Parteien kommen nach Art. 21 Abs. 1 Satz 1 des Grundgesetzes (GG) mit der Durchführung und der offenen Teilnahme an Versammlungen nach Art. 8 Abs. 1 GG nicht nur ihrer Mitwirkungsaufgabe durch die Wahrnehmung grundrechtlicher Freiheit nach, vielmehr sind sie nach Art. 21 Abs. 1 Satz 1 GG sogar zu dieser Wahrnehmung ihrer parteigemäßen Freiheitsbetätigung verpflichtet.

➕ Ich bin sehr froh, dass eine solche Versammlung auch mit "Parteienwerbung" heute Nachmittag auf der Marktstätte stattfinden konnte.

❌ Nachdenklich macht es mich aber, dass dies erst nach der Anrufung des Verwaltungsgerichts möglich war.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Zeige auf Facebook

2 Wochen zuvor

Andreas Hennemann

📫 Mit großem Befremden habe ich die Beilage im heute erschienenen SÜDKURIER zur Kenntnis genommen!

🗞️ Der SÜDKURIER hätte diese Beilage nicht drucken und verteilen müssen, denn im Gegensatz zum Rundfunk ist die Presse nicht zu parteipolitischer Neutralität verpflichtet.

📰 Zwar formuliert der Pressekodex, dass es "zur wahrhaftigen Unterrichtung der Öffentlichkeit gehört, dass die Presse in der Wahlkampfberichterstattung auch über Auffassungen berichtet, die sie selbst nicht teilt" (Pressekodex Ziffer 1.2), keine gesetzliche Norm schreibt ihr aber, anders als dem Rundfunk, die Gleichbehandlung aller Parteien bei der Wahlwerbung vor.

⛔ Wir Leserinnen und Leser des SÜDKURIER hätten von dieser Wahlkampfbeilage also verschont werden können!

😡 Wurden wir aber nicht!

❓ Lieber SÜDKURIER, vielleicht lassen sich erboste, enttäuschte und kündigungsbereite Abonnentinnen und Abonnenten nur noch mit einer Erklärung und Entschuldigung besänftigen. Was meint Ihr?

❓ Welcher guten Sache könnte der SÜDKURIER denn die von der AfD angenommenen Euro spenden? Welche Organisationen und Initiativen fallen Euch ein?
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Zeige auf Facebook